zum Menü Startseite

Verkehrspädagogik an den St. Raphael-Schulen

In enger Kooperation mit dem ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg (Verantwortlicher: Michael Fröhlich) sowie dem Programm „Junge Fahrer“ der Jugendverkehrsschule Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim erfolgt sowohl an unserem Gymnasium als auch an unserer Realschule ein breit gefächertes verkehrspädagogisches Programm.
Eine der wichtigsten Aufgaben im Bemühen um die Verkehrssicherheit unserer Schülerinnen und Schüler ist dabei die Prävention und Vorsorge.
Der alltägliche Verkehr liegt im direkten Erfahrungshorizont eines jeden. Folglich ist die Kooperation im Straßenverkehr, die gegenseitige Rücksichtnahme und Kompetenz zur Hilfeleistung unerlässlich. Auch lernen die Schülerinnen und Schüler das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel sicher zu gebrauchen.
-----
In Klasse 5: „Sicher in die neue Schule“
Der Schulwechsel beinhaltet in vielen Fällen einen längeren und anspruchsvolleren Schulweg als zur Grundschulzeit. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler künftig auch in ihrer Freizeit häufiger eigenständig unterwegs sein als bisher – nicht selten auf dem Fahrrad.
Vor diesem Hintergrund setzen sich die 5. Klassen in Zusammenarbeit mit dem ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg mit der Sicherheit im Straßenverkehr und dem defensiven, vorausschauenden Fahren auseinander. Im Rahmen dessen führt der ADFC an den Rädern der Schülerinnen und Schüler einen qualifizierten Radcheck durch und der richtige Sitz des Fahrradhelms wird getestet.
Unsere neuen Fünftklässler werden darüber hinaus in den ersten Schulwochen von unseren Schulwegbegleitern und Fahrradlotsen aus Klasse 9 auf ihrem Hin- und Rückweg begleitet. So wird auch das soziale Miteinander im Straßenverkehr sowie in Bus und Bahn gefördert.

In Klasse 6 und 7: „Beleuchtungswoche“
Ziel der Aktionswoche des ADFC ist es, den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse, als auch zur Festigung der Inhalte erneut in der 7. Klasse, die Notwendigkeit einer verkehrsordnungsgerechten Beleuchtung zu vermitteln. Neben dem gemeinsamen Erörtern der Verkehrsregeln, erfolgt eine eindrückliche Beleuchtungsdemonstration mithilfe eines im Schulhof aufgebauten Dunkeltunnels sowie der Beleuchtungs-Check an den eigenen Rädern.

In Klasse 6: „Fahrradexkursion nach Worms“
Organisiert von den Religionslehrkräften unserer Schulen findet im Sommer die dreitägige Fahrradexkursion für Sechstklässler nach Worms statt. Vorwiegend über Feldwege geht es über Weinheim und Lorsch in die geschichtsträchtige Stadt Worms, wo wir zwei Nächte in der Jugendherberge untergebracht sind. Besichtigungen des Wormser Dom, der Synagoge, Führungen über den jüdischen Friedhof und eine Stadtrallye runden das Programm ab. Der Heimweg wird selbstverständlich ebenso mit dem Rad durchs Grüne absolviert.

In Klasse 8: „Projekttage Verkehrsdetektive“
Jede der 8. Klassen nimmt an einem Aktionstag zur Verkehrssicherheit teil:
Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren in den Straßen HD-Neuenheims verschiedene Verkehrsknotenpunkte und Gefahrenpotenziale durch ihre eigenständige Verkehrsbeobachtung im Umfeld unserer Schulen. Die Befragung von VerkehrsteilnehmerInnen und die Bewertung deren Verkehrsverhaltens schult zugleich die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler für schwierige Verkehrssituationen und ermöglicht die Reflexion ihres eigenen Verhaltens im Straßenverkehr.

In Klasse 9: „Fahrradlotsen und Schulwegbegleiter“
In Klasse 8 erfolgt die freiwillige Ausbildung zum Fahrradlotsen oder Schulwegbegleiter durch den rnv Heidelberg sowie den ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss mit Straßenbahndiplom, Verkehrsregeltraining, Erste Hilfe-Kurs, Selbstsicherheits- und Kommunikationstraining dürfen sie zu Schulbeginn als Neuntklässler Verantwortung für unsere Sextaner übernehmen: Sie begleiten in den ersten Schulwochen die frischgebackenen FünftklässlerInnen auf ihrem neuen Schulweg und zeigen ihnen eventuelle Gefahrenpunkte auf.

In Klasse 10: Vorträge „Junge Fahrer“
Gemeinsam mit Vertretern des Polizeipräsidium Mannheims und der Jugendverkehrsschule Heidelberg erörtern die Schülerinnen und Schüler der höheren Klassenstufen die Problematik des Alkohol- und Drogenkonsums im Hinblick auf die Unfallgefährdung im Straßenverkehr.
Durch die altersgerechte Gefahrenaufklärung soll erreicht werden, dass die Schülerinnen und Schüler in ihrer Rolle als Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll und mitverantwortlich handeln.
Nicht zuletzt radelte das St. Raphael-Team beim alljährlichen Heidelberg-weiten „Stadtradeln“ bereits mehrmals aufs Treppchen!
Hierbei treten unsere hochmotivierten SchülerInnen, KollegInnen und Eltern erfolgreich für den Klimaschutz in die Pedale, um so viele Fahrradkilometer wie möglich zu sammeln. Stets sind in diesem Zeitraum die Fahrradständer auf dem Schulgelände der St. Raphael-Schulen voller denn je.
Dabei fahren die RadlerInnen der St. Raphael-Schulen Gruppierungen wie der Stadtverwaltung Heidelberg, dem DKFZ, EMBL und weiteren Universitätseinrichtungen, Heidelberger Vereinen und Unternehmen buchstäblich davon. Stets um ein Zeichen für eine emissionsfreie und gesundheitsfördernde Mobilität zu setzen.

Wir freuen uns schon auf unsere Teamleistung beim nächsten Stadtradeln!


Text: Christine Hoff
Bilder: Christine Hoff

Termine

Do, 20.06.2024
Sportfest
Fr, 21.06.2024
Night of the Bands
Mo, 24.06.2024
- Fr, 28.06.2024
Klassenfahrt 9aR
Mo, 01.07.2024
- Fr, 12.07.2024
Compassion Klassen 10/GY
Mo, 01.07.2024
- Di, 02.07.2024
Mündl. Abiturprüf. bei uns (LFG Mannheim), Homeschooling Kl.5 bis KS1
alle Termine anzeigen